Kultur verbindet

Silvesterspaziergang am Themenweg Kultur verbindet – Prosit 2017

.... der Themenweg hat ganzjährig Saison – genießen sie die Bilder vom Sivesterspaziergang – und erleben sie selbst unsere schöne Kulturlandschaft bei ihrem nächsten Spaziergang – das Team des Vereins Kultur verbindet Hausleiten wünscht ihnen Prosit 2017.

Erlebnisweg Hausleiten – 27.9.2015 SPÖ Bezirkswandertag

15.8.2015 Erlebnisstation Marienbründl – hl. Messe

>>> Fotos der Pfarre Hausleiten

1.8.2015 Erlebnisstation Tumulus – neue Rastmöglichkeit mit Panoramaausblick

20. Juni 2015 Sonnwendfeier – Erlebnisstation Tumulus

21. Juni 2015 Dorffest Pettendorf – Ausblick am Tumulus

BHW: 9. Mai 2015 Klein- und Flurdenkmäler - Frühjahrstagung 2015 im Pfarrhof Hausleiten

Foto: Marietta Kozak/NÖN

Im Zuge der Frühjahrstageung zu Klein- und Flurdenkmäler wurde das Projekt Erblebnsiweg Kultur verbindet Hausleiten vorgestellt (Fa. Pronatour)

sowie am Nachmittag ein Teil des Erlebnisweges – Marienbründl – Agathaplatz – Wagramstationen – Erlebnisstation Tumulus mit Erklärungen von Gehard Stark und

Thomas Schmatz praktisch erlebt.

http://www.bhw-n.eu/system/web/fotogalerie.aspx?bezirkonr=0&detailonr=225066236&menuonr=219553799

NÖN Bericht

Eröffnung des Erlebniswegs Hausleiten „Kultur verbindet“

Nachdem die Eröffnung im vergangenen Jahr wetterbedingt verschoben werden musste, hat sie nun am Sonntag dem 26. April 2015 stattgefunden. So haben wir uns auf die rund 9 km lange Wanderung begeben. Unser Ausgangspunkt war bei der St. Agatha Kirche. Zuerst konnten wir über die Informationstafeln viel Neues und Interessantes über die Geschichte, Kultur und Natur des Wagrams erfahren. Ein erstes Highlight war der Tumulus. Von diesem konnten wir die perfekte Fernsicht genießen und das Viscope lieferte Informationen zu den umliegenden Sehenswürdigkeiten und Bergen. Die Versorgung und Verpflegung entlang des Weges war sehr gut und abwechslungsreich (Wirte, Fleischhauer, Winzer und Vereine versorgten die Gäste). Im sogenannten „Himmelreich“ in Gaisruck kamen wir auch gerade rechtzeitig zum Maibaumsetzen. Nun ging es wieder in Richtung Ausgangspunkt zurück. Da kamen wir an der Fischwasserung vorbei, an der früher die Fische während dem Transport mit frischem Wasser versorgt wurden. Abschließend machten wir noch beim Marienbründl Rast und genossen 1/8erl Weinviertel DAC.

In Summe war es ein toller, abwechslungsreicher aber auch informativer Vormittag, den wir gerne weiterempfehlen.

(DI Günther Laister - Geschäftsführer der LEADER-Region Weinviertel-Donauraum)

Eröffnung Erlebnisweg

Erlebnis – Rundwanderweg am Hausleitner Wagram

Panorama-Fernrohr am höchsten Punkt

Seit kurzem steht am Leeberg bei Pettendorf, einem Tumulus mit der höchsten Erhebung der Gemeinde, ein Viscope-Panorama-Fernrohr, das hier eine tolle 360-Grad Rundsicht bietet. Bei dieser neuen Technik gibt keine Bildvergrößerung, daher ein großes Gesichtsfeld, in das die Namen von ausgewählten Orten und Bergen der näheren und weiteren Umgebung direkt eingeblendet werden, wenn man das Fernrohr in die entsprechende Richtung dreht. Das herrliche Panorama erstreckt sich besonders vom Michelsberg über die Wiener Pforte, den Wienerwald und die NÖ Kalkalpen bis in die Wachau und das Schmidatal.

Somit sind alle Arbeiten beim neuen Erlebnisweg im Bereich der (Start)Orte Hausleiten, Gaisruck,  Pettendorf und Seitzersdorf-Wolfpassing abgeschlossen. Planung und Durchführung lagen bei der vor kurzem preisgekrönten Firma „Pronatour“ aus Spillern und dem Verein „Kultur verbindet“ unter Mitwirkung der Gemeindearbeiter.

Nun steht  der ca. 9 km lange Weg für Wanderer und Radler mit Erlebnis-, Info- und Raststationen zur Verfügung. Die Themen behandeln u.a. historische Bereiche, den Lebensraum Wagram mit seiner Pflanzen- und Tierwelt ebenso wie die Entwicklung der Landwirtschaft und des Weinbaus.

Am 26. April wird ab 9 Uhr zur Eröffnung und zum Frühlingswandertag eingeladen. Um 11 Uhr stellt auch die FF Gasiruck den Maibaum auf.  Direktvermarkter aus den Orten übernehmen an diesem Tag die Verpflegung an den Raststellen. Auch während des Jahres gibt es dort Erfrischungen zur Selbstbedienung bzw. Jausensackerl in bestimmten Geschäften.

Die Startorte sind über öffentliche Verkehrsmittel  (Bus- bzw. Bahn) erreichbar. Ältere Besucher oder Schulklassen könnten auch nur Teile des Rundweges in Etappen erwandern. - Infos: 0664 52 51 712 (Ruthner).